Am Max-Planck-Institut für Psychiatrie erforschen Kliniker und Grundlagenwissenschaftler in enger Zusammenarbeit die Ursachen komplexer Erkrankungen des Gehirns und suchen neue Wege für ihre Behandlung. Hierzu stehen neben einer modernen Klinik, die über alle für Krankenversorgung und Forschung notwendigen apparativen Einrichtungen verfügt, umfangreiche Labors zur Verfügung, in denen neurobiologische Untersuchungsmethoden von der Verhaltensforschung bis hin zur Molekulargenetik angewandt werden. Ziel ist es, den Nutzen der Forschung für den Patienten durch eine enge und innovative Vernetzung von grundlagenorientierter und klinischer Neurowissenschaft zu optimieren.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt


Diplombibliothekar/in an wissenschaftlichen Bibliotheken oder Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement
Kennziffer: 9074


Ihre Aufgaben
  • Mitarbeit an der digitalen Weiterentwicklung der Bibliothek
  • Betreuung des PuRe-(Publication Respository) Systems für unser Institut
  • Bestandsaufbau, -pflege und -erschließung des aktuellen Bestandes
  • Pflege und Inventarisierung der historischen Buchbestände
  • Bibliotheksbezogene administrative Aufgaben (z.B. Büromaterialbestellung, Überwachung des Bibliotheksetat ,Liefer- und Rechnungskontrolle)

Ihr Profil
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung, bevorzugt in einer wissenschaftlichen Bibliothek
  • Ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung
  • Aleph-Kenntnisse / Mehrjährige Erfahrung im Umgang mit Datenbanken
  • Erfahrungen in der Verbundskatalogisierung
  • Erfahrung im Umgang mit digitalen Repositorien
  • Umgang mit Lizenzen (Fachzeitschriften)
  • Kenntnisse von Regeln für die alphabetische Katalogisierung in wissenschaftlichenBibliotheken (RAK-WB)
  • Sicherer Umgang mit dem Office Paket
  • Gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbstständiges Arbeiten


Unser Angebot
  • Ein interessantes Aufgabengebiet in einem internationalen Umfeld an einem der führenden Forschungsinstitute der Neurobiologie
  • Einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz
  • Flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
  • Teilnahme an gezielten Personalentwicklungsmaßnahmen
  • Bezahlung nach TVöD-Bund, abhängig von Qualifikation und Erfahrung, mit allen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, wie z.B. eine attraktive Altersvorsorge
  • Sehr gute Anbindung an den Münchner Verkehrsverbund und Vergünstigungen (JobTicket)


Die Stelle ist zunächst zwei Jahre befristet, eine anschließende unbefristete Übernahme ist geplant.

Chancengleichheit ist Teil der Personalpolitik der Max-Planck-Gesellschaft. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind daher ausdrücklich erwünscht.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen.

Ausführliche Informationen über Klinik und Forschung des Instituts finden Sie auf unserer Homepage: www.psych.mpg.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung.
Zertifikat seit 2006 audit berufundfamilie
counter-image